TAGE DES AUFBRUCHS
03. — I8. NOV. 20I8 II CHEMNITZ
Finally, a biennial is knocking on the gates of Chemnitz: POCHEN. POCHEN will narrate regional stories and regional history in two years rhythm. Each edition of the biennial will focus on a topic which is closely linked to the city, its people, and its past, present and future; and which is strongly linked to its identity.

POCHEN will narrate these stories multimedially: using sound, painting, words, installations and light, audiovisuals, performances and staged. Titled Tage des Aufbruchs – which translates into Days of the Pioneers – the first edition of POCHEN will be dedicated to the Wismut, once one of the biggest uranium mining companies in the world, and the impact it had on the region.
In Chemnitz klopft endlich eine Biennale an die Tür: POCHEN. Alle zwei Jahre erzählt POCHEN Geschichte und Geschichten rund um die Region. Dabei fokussiert die Biennale jeweils ein Thema, das eng mit der Stadt, ihren Menschen, ihrer Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, vor allem aber mit ihrer Identität verbunden ist.

POCHEN erzählt diese Geschichten multimedial: Mit Malerei, Klang, Worten, Installationen und Licht, audiovisuell, performativ, szenisch. Die erste Auflage von POCHEN widmet sich mit den „Tagen des Aufbruchs“ der Wismut und ihrer Bedeutung für die Region, dem Bergbau im Allgemeinen und all den kleinen und großen Geschichten drumherum.