Pochen

Ann-Kathrin Ntokalou

Ann mag gute Kommunikation und sucht daher stets nach der adäquaten Form, um Inhalte nachhaltig zu vermitteln. Nach einem kultur- und literaturwissenschaftlichen Studium in München und Madrid hat sie sich daher auch beruflich dem Thema verschrieben. Im Kosmos der Süddeutschen Zeitung hat sie Kampagnen betreut, Netzwerke aufgebaut und analog wie digital Geschichten erzählt. Pünktlich zu Beginn der Pandemie kam sie dann nach Dresden, um dem Rest der Welt Sachsens vielfältige (Kultur)Landschaft näherzubringen. Zudem schreibt sie über zeitgenössische Kunst und interessiert sich für interkulturellen Austausch.

Ann-Kathrin Ntokalou

Lucia Schaub

Lucia kam als Mailartistin zur Pochen Biennale: Soll heißen, sie sendet unterschiedlichste Gegenstände durch die Welt und schaut, ob der Postdienst die Dinge durchgehen lässt. 

Daneben ist sie als Projektkoordinatorin bei der Chemnitzer Wirtschaftsförderung (CWE) tätig. Ihr bisheriges Paradestück: das Stadtjubiläum 875 Jahre Chemnitz. Und auch über die Stadtgrenzen hinaus ist sie gut vernetzt: ob bei Festivals in der Schweiz oder in die Chemnitzer Partnerstadt Düsseldorf - Hauptsache Kunst steht im Mittelpunkt.

Lucia Schaub

Benjamin Gruner

Benjamin ist Geschäftsführer des Spinnerei e.V. und künstlerischer Leiter von Pochen. Das er mehr als nur Medienkunst kann zeigt er in spartenübergreifende Projekte wie bspw. Pochen Biennale, Fête de la Musique Chemnitz und das Cosmic Gathering Festival. Seine Masterarbeit schrieb er zum Thema: „Garagenkomplexe als kulturelle Produktions-und Vermittlungsstätte für teilhaberorientierte Kulturprojekte am Beispiel von Chemnitz2025" abgeschlossen. Seit 2013 tragen auch weitere, international etablierte Kulturveranstaltungen und -festivals seine Handschrift, wie z.B. Ibug - Festival für urbane Kunst (Kuration Vermittlungsprogramm) und die OSTRALE Biennale in Dresden. Als Experte, Speaker und Organisator war er in zahlreichen internationalen Städten wie z.B. Tampere (Finnland), Ljubljana & Nova Gorica (Slovenien), Prag (Tschechien), St. Petersburg (Russland), Wroclaw (Polen), Rijeka (Kroatien) und Dnipro (Ukraine) zu Gast.

Benjamin Gruner

Tina Weber

Tina Weber absolvierte 2021 ihren Bachelor im Studiengang Medienmanagement an der Hochschule Mittweida. Währenddessen sammelte sie viel Erfahrung im Bereich Veranstaltungsmanagement und Öffentlichkeitsarbeit, indem sie eigene Veranstaltungen im Transit Club betrieb. Seit 2022 ist sie in ihrem Master Media and Communication Studies an der Hochschule Mittweida und kam schließlich durch ihr Pflichtpraktikum zu Pochen, wo sie sich außerdem im Vermittlungsteam engagiert.

Natalie Bleyl

Natalie, aus einem erzgebirgischen Dorf bei Aue nach Chemnitz ausgewandert, um die aufregenden Chemnitzer Großstadtmotive vor die Linse zu bekommen, ist als Fotografin Teil unseres Social-Media-Teams.

Nachdem sie ihren Bachelor-Abschluss in Europastudien machte, wechselte sie für Ihren Master in die Anglistik/ Amerikanistik, an dessen Abschluss sie derzeit arbeitet. Nebenbei beschäftigt sie sich ziemlich erfolgreich mit Analog-Fotografie: In diesem Jahr erhielt sie den Anerkennungspreis der JugendKunstTriennale der Kunstsammlungen Zwickau 2021. Ihre Werke hingen u.a. im Club Zukunft oder den Kunstsammlungen Zwickau. Und jetzt hängen sie bei uns – im Instagram- oder Facebook-Feed, wo sie euch regelmäßig mit Bildmaterial versorgt.

Natalie Bleyl

Philipp Nürnberger

Philipp zaubert bei der Pochen Biennale: Aus seinen Fingerspitzen direkt in den Bildschirm seines Laptops. Denn er ist beim Pochen für die gesamte Textarbeit verantwortlich. 

Das macht er schon seit Jahren: Erst als Germanistikstudent, dann als Lektor in einem Verlag und heute als Copywriter in einer Chemnitzer Marketingagentur. Und wenn er mal nicht mit seinen Fingerspitzen zaubert, dann nimmt er seine Beine für die Magie: Bei der Chemnitzer Druckbude e.V. ist er als Skateboardtrainer tätig.

Philipp Nürnberger

Rene Szymanski

René ist der Generalist unseres Teams: Hat überall seinen Kopf mit drin und denkt an allen Ecken und Enden mit. Bei Pochen ist er für das Rahmenprogramm verantwortlich. Hier zerbricht er sich den Kopf darüber, wie multimediale Kunst von allen verstanden werden kann, und wie die inhaltliche Schärfe unserer Themen für die Öffentlichkeit aufbereitet werden können. 

Seit seinem Philosophiestudium macht er das bereits in aller Regelmäßigkeit für das Kulturhaus Arthur in Chemnitz. Da ist er vor allem mit Projektentwicklung, Künstlerbooking und Fundraising betraut.

Rene Szymanski

Frank Schönfeld

Frank ist die Person, die jedes Projekt braucht: Nicht viel Worte verlieren, aber messerscharf mitdenken; nicht lang aufhalten, sondern machen. Ein praktischer Typ, weshalb er bei der POCHEN Biennale die gesamte Produktion leitet. 

Auch andere Organisationen wissen das zu schätzen: Seit 2017 beispielsweise die Chemnitzer Entwicklungsgesellschaft (kurz CWE), wo er der Chemnitzer Kultur- und Kreativwirtschaft auf die Beine hilft. In diesem Rahmen konzipiert er unter anderem das Programm zur Kreativförderung Chemnitz (kurz Krach). Außerdem ist er als Vorstandsvorsitzender des Spinnerei e.V. für zahlreiche andere Veranstaltungen verantwortlich: Das Treibsand zum Beispiel, oder Kulturevents wie das a wie apéritif im Staatlichen Archäologiemuseum Chemnitz (kurz: smac).

Frank Schönfeld

Kim Brian Dudek

Kim ist seit September 2021 beim Spinnerei e.V. Von Halle (Saale) nach Chemnitz gezogen, um dabei zu sein, wo etwas passiert, war er vorher bei dem Medienkunstverein Werkleitz Gesellschaft e.V. (2019-2021) tätig. Hier sammelte er Erfahrungen in allen Bereichen, ob Kuration, Produktion oder Ortsentwicklung - jetzt also Pochen. Nach zwei intensiven Jahren leitet er das Projekt gemeinsam mit Benjamin.

Kim Brian Dudek

Agnieszka Kubicka-Dzieduszycka

Letztes Jahr Kuratorin bei der Pochen Biennale “Die (neue) Vermessung der Welt”, bereichert Agnzieska nun beratend das Pochen Team. Agnieszkas berufliche Laufbahn begann als sie Mitte der 90er-Jahre die Gründer:innen von Polens erstem Medienkunstfestival WRO (der späteren WRO Biennale) traf. Heute leitet sie das Flagship #3000 Garagen bei Chemnitz2025

Agnieszka Kubicka-Dzieduszycka
PS 2023