DE EN

Biennale Kompakt

Anfahrt

Unser Kernausstellungsort im Wirkbau Chemnitz findet ihr an der Lothringer Straße 11 / 09120 Chemnitz. Die nächstgelegene Bushaltestelle heißt: Chemnitz, Lothringer/Elsasser Straße. Bei der Anreise mit der Deutschen Bahn empfehlen wir Ausstieg Chemnitz-Südbahnhof und einen 5 Minuten Fußweg bis zum Ausstellungsort über die Altchemnitzer Straße und Lothringer Straße.

Die Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag: 15 - 19 Uhr
Samstag & Sonntag: 11:00 - 19:00 Uhr

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. Eine Spende für den Besuch ist erwünscht.
Einzelne Begleitveranstaltungen kosten Eintritt. Bitte prüfen Sie dazu die Beschreibungen in der Programmbroschüre, auf Facebook oder Instagram.

Hygieneregeln

Für die Durchführung der Veranstaltung haben wir ein genehmigtes Hygienekonzept der Stadt Chemnitz. Grundsätzlich setzen wir bei ihrem Besuch auf Mündigkeit und Verantwortungsbewusstsein gegenüber ihren Mitmenschen.

Zugangsbeschränkungen

Die Besucheranzahl ist in der Ausstellungshalle G im Wirkbau auf 90 Personen begrenzt. Daher bitten wir bei Wartezeiten um Verständnis und Rücksichtnahme. Frühes Kommen zur Ausstellung kann helfen, lange Wartezeiten zu vermeiden.

Auch die einzelnen Veranstaltungen werden unter den notwendigen Schutz- und Hygienemaßnahmen stattfinden.

Abstandsregelungen

Bitte haltet Abstand! In allen Spielstätten gilt der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen, die nicht einem Haushalt angehören. 1,5 Meter sind weiter als man denkt.

Die Abstandsregelungen werden in den Veranstaltungsorten durch eine festgelegte Bestuhlung bzw. durch Sitzgruppierungen geregelt.

Mund-Nasen-Bedeckung

Das Tragen eines Mund-Nasen-Bedeckung ist innerhalb der Ausstellungsräume Pflicht. Nicht drunter, nicht daneben, sondern voll drauf, auf Mund und Nase!

Besucher:innen der Begleitveranstaltungen bitten wir ab Eintritt bis Verlassen der Veranstaltung eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Handhygiene

Zur Verbesserung der regelmäßigen Handhygiene stellen wir Handdesinfektionsspender in den Veranstaltungsorten bereit. Macht bitte auch Gebrauch davon! Dies gilt sowohl beim Besuch der Ausstellungsräume des Wirkbaus wie auch beim Betreten der Spielstätten im Rahmen des Begleitprogramms.

Kontaktdatenerhebung

Um eine transparente Kontaktverfolgung zu gewährleisten, sind wir angehalten, folgende Daten von euch zu erheben: Name, Vorname, Postleitzahl, Telefonnummer oder E-Mailadresse sowie ggf. Sitzplatz und Sitzreihe oder Tischnummer. Bitte antwortet wahrheitsgemäß!

Haltet euch an die Regeln und bleibt gesund!

Unterstützen Sie gern POCHEN

POCHEN wird maßgeblich von einem ehrenamtlichen Kernteam aus rund 8 kunstinteressierten Menschen getragen, die gern gemeinsame Zeit und teilweise ihren Urlaub investieren, um die Ausstellung bzw. das Symposium mit dazugehörigem Begleitprogramm zu ermöglichen.
Unsere gemeinsame Arbeit wird durch Sachspenden von Firmen aus der Region und durch Fördermittel von Kommunen, Land und Institutionen unterstützt. Die Fördermittel kommen von der Kulturstiftung des Bundes, der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, dem Sonderförderprogram “Demokratie & Revolution” der SAB Sachsen und der Stadt Chemnitz.
Um die vollständigen Kosten zu decken und bestenfalls eine Anschubfinanzierung für das POCHEN Symposium 2021 zu haben, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen!

SpendenUnterstützen

Wir suchen ihre Unterstützung!

Sie haben Lust POCHEN zu unterstützen oder sich bei uns zu engagieren? Sie sind herzlich eingeladen Teil der POCHEN Crew  zu werden, die dieses Projekt mit viel Freude, Engagement und Enthusiasmus möglich macht. Schreiben Sie uns gern eine Mail an info@pochen.eu. Wir freuen uns über ihre Unterstützung!